10 Jahre sind eine lange Zeit und auch an unserem Verein ist sie nicht spurlos vorbei gegangen.

Leider wurden gute Freunde aus unserer Mitte gerissen.

Da es mir leider teilweise einfach nicht bekannt ist und es eigendlich auch nicht wichtig ist werde ich keine Daten angeben.

Was zählt ist die Zeit die wir miteinander verbringen durften!

Diese Seite soll nicht der Platz sein zu trauern! Vielmehr soll man sich der schönen Zeiten erinnern, daß ein oder andere Mal gerne mit einem Lachen im Herzen.

Der erste der gegangen ist, ist gleichzeitig der den ich am wenigsten gekannt habe.
Markus
Nicht einmal ein Bild kann ich einstellen.
Mit jungen Jahren ist er am Ende einer Saison eingetreten und den Anfang der Nächsten durfte er nicht mehr erleben.

Wolfgang

Unser Mönch! DER MÖNCH muss man bald sagen.
Als junger Mann ist er wahrhaftig vor seiner Weihe zum Mönch aus einem Kloster ausgebüxt. Erst bei uns hat er wieder die Kutte angelegt. Und einen guten Draht nach Oben hat er scheinbar tatsächlich gehabt. Wenn es anfing zu regnen warf er sich auf die Knie und bat um besseres Wetter, zu 90% konnte man mit Sonnenschein rechnen!

Siegfried

Eine Kluft wollte er nicht tragen, doch unser Treiben hat ihn trotzdem so interessiert das er ein Stilles Mitglied bei uns wurde. Auf den Fahrten war er nie mit, doch in Northeim mußte man immer mit ihm rechnen. Und wenn man ihn sah konnte man sicher sein das es bald wieder eine neue Videoaufnahme geben wird.

Jens

Auch ein Stilles Mitglied und unser Vereinswirt.
Es mag Zufall sein, doch Wirte und Stille Mitglieder leben scheinbar gefährlich.
Gerne sind wir bei ihm eingekehrt und immer war bei ihm ein Lächeln zu sehen. Dankbarer Weise übernimmt seine Witwe seinen Platz als Wirten in der Klosterschänke St. Blasien. Was wären wir ohne unseren Felsenkeller?